im Zwischenraum der Veränderung

(Selbst-) Veränderungen benötigen einen gewissen Abstand zum Betroffensein: eine Loslösung von unseren Urteilen (Bewertungen) und den dazugehörigen Emotionen, die besonders wirklich erscheinen und uns (genauer gesagt: mit denen wir uns selbst) in einem oft auch leidvollen Arrangement festhalten. Wir sprechen hier von einem "Zwischenraum der Veränderung". Methoden sind Wege dahin: Sie verwirklichen eine Reihe von Prinzipien, die eine 'Los-Lösung' anregen und uns in die Modalität (den Zwischenraum) der Veränderung einladen.

Johannes Groß & Jutta Schüßler

Ilsestraße 6
66123 Saarbrücken

JuttaSchuessler.de

Johannes-Gross.de

 

Klaus Weber

Nußbergstr.2

66119 Saarbrücken

SiewissenESselbst.de

 

Kontakt

info@Akademie-des-Werdens.de

Mail@johannes-gross.de