Der modus der 'tiefen leichtigkeit'

Tiefe Leichtigkeit bezeichnet die Modalität unserer Arbeitsweise. "Tiefe", insofern jede existenzielle, persönlich-biographische Dimension, die vielleicht in ein aktuelles Schlüsselthema hineinspielt und adressiert werden will, willkommen ist. "Leichtigkeit" repräsentiert die Grundmodalität der freien Beweglichkeit als Wesenszug unseres Bewusstseins, die wir unterwegs im Leben durch 'graviationsbildende' Muster beschränken. Zugleich bereiten wir damit einem gewünschten Schritt die Bühne. Wenn wir, was wir alle tun, 'Gravitation' erzeugen, das heißt unsere Gedanken und Empfindungen auf einer scheinbar unveränderlichen Spur kreisen lassen können, dann können wir unser Bewusstsein ebenso gut wieder an seine größeren Möglichkeiten, seine natürliche Beweglichkeit anschließen. Veränderung muss also nicht schwer, leidvoll sein, durchlitten werden. Das ist ein Mythos, der mit dem heutigen Stand systemisch-konstruktivistischer Theoriebildung ebenso wie mit den Erkenntnissen der Hirnforschung (z.B. Neuroplastizität) nicht mehr in Einklang steht und überholt ist. Veränderung sehen wir demnach als 'geräuschlose' Bewegung des Bewusstseins an, dessen Wesen und Natur unbegrenzete Beweglichkeit ist.

 

Unerschrocken im Sinne tiefer Leichtigkeit sind wir nicht nur theoretisch begründet, sondern zugleich aus jahrzehntelanger therapeutischer und beratender, aber auch aus der Erfahrung und Bewältigung eigener Lebenskrisen heraus. Auch wenn es sich also um eine Krise handeln könnte - wir arbeiten mit Ihnen im Modus tiefer Leichtigkeit und halten Ihre größeren Möglichkeiten, Ihr Potenzial, Ihre Zukunft, Ihren persönlich einzigartigen Lebenssinn und das unverzichtbare Element der Lebensfreude im Fokus.

 

 

Johannes Groß

Ilsestraße 6
66123 Saarbrücken

 

Johannes-Gross.de

 

 

Kontakt

 

Mail@johannes-gross.de

In Kooperation mit

 

Dipl. Psych Jutta Schuessler

JuttaSchuessler.de

&

Klaus Weber

siewissenesselbst.de